Baustoffkataloge

Baustoffkataloge

Baustoffkataloge


  • Friedrich-Schiedel-Str. 2-6
    4542 Nußbach
    Tel: 050 6161-100
    www: www.schiedel.at
    Erbach bei Ulm im Jahre 1946: Mit der Gründung des "Schiedel Kaminwerks" durch Senator Friedrich Schiedel schlug hier die Geburtsstunde von Schiedel.
    Rasch entstand aus der Produktion von Fertigteilen für Kaminanlagen ein Unternehmen, das mit Systemen zur Abgasführung im Bereich Neubau inzwischen europaweit eine führende Position eingenommen hat. Revolutionäre Kaminsysteme wie der Schiedel IsolierKamin mit Hinterlüftung SIH waren in der Vergangenheit die entscheidenden Schrittmacher dieser Entwicklung.

    Den gestiegenen Anforderungen umweltschonender Heizsysteme wird Schiedel heute mit dem universellen Kaminsystem Absolut in vollem Umfang gerecht und zeigt somit neue Wege in der Kamintechnik auf.

    Aber damit steht der Schiedel-Zug nicht still. Im Jahre 1999 erweiterte Schiedel mit der kontrollierten Wohnraumlüftung Aera sein Angebotsspektrum um einen weiteren technologisch anspruchsvollen und zukunftsträchtigen Produktbereich

    Für Schiedel ist dies ein weiterer und wichtiger Impuls für die zukunftsorientierte Ausrichtung des Unternehmens.

    Homepage: www.schiedel.at
    e-mail: info@schiedel.at
Produktgruppe:
051 Schiedel AVANT
Beschreibung:Der Energiesparer für Brennwerttechnik im Überdruckbereich

Einsatzbereich:
Konzipiert für den Anschluss von Brennwertfeuerstätten (Gas und Öl) vom Einfamilienhaus bis zur Wohnhausanlage einsetzbar für Abgastemperaturen bis 200 °C gleichermaßen raumluftabhängig wie- unabhängig nutzbar.

Energiesparend durch Gegenstrombetrieb!

Der Schiedel AVANT arbeitet sowohl im Gleichstrombetrieb als auch im Gegenstrombetrieb. Dabei wird die kühle Luft auf ihrem Weg nach unten an dem erwärmten Innenrohr vorbeigeleitet und vorgewärmt. Dies führt insbesondere an kalten Tagen, wenn die Brennwertnutzung oft an ihre Grenzen stößt, zu einer Reduzierung des sonst erforderlichen Energiebedarfs. Betriebskosten können eingespart werden.

HINWEIS:
Bauphysikalische Anforderungen beim Übergang von Warm- in den Kaltbereich (Kondensationsgefahr durch Baufeuchte bei besonders dichten Gebäuden) nach den geltenden technischen Regeln beachten!
051        Schiedel AVANT